www.parenterale-nutrition.de - Infos zu parenterale Nutrition und künstliche Ernährung

www.parenterale-nutrition.de


Parenterale Nutrition und künstliche Ernährung


Parenterale Ernährung für kurze Zeit


Wird ein Mensch im Krankenhaus für kurze Zeit über die Blutbahn ernährt, legt man in der Regel einen zentralvenösen Katheter (ZVK). Das ist ein langer Schlauch von einer außen zugänglichen kleinen Vene bis kurz vor das Herz. Damit vermischen sich die Infusionen sofort mit einer großen Menge Blut und schädigen nicht die Gefäßwände.

Bei schweren Erkrankungen wird er schon allein für Infusionen und Medikamente benötigt und stellt daher keine weitere Belastung für den Patienten dar. Das Legen eines ZVK’s ist für den erfahrenen Mediziner Routine und erfordert keine Operation.

Leider können ZVK’s nur maximal 14 Tage liegen bleiben, da sonst das Risiko einer Infektion zu groß wird.


weiter


Webdesign diese Seite mit freundlicher Unterstützung durch:

Webdesign von Leusing aus Münster
Firma Frank Leusing, Münster, Germany
Webdesign & Suchmaschinenoptimierung