www.parenterale-nutrition.de - Infos zu parenterale Nutrition und künstliche Ernährung

www.parenterale-nutrition.de


Parenterale Nutrition und künstliche Ernährung


Portkathetersysteme (Port)


Auch bei Portkammersystemen liegt ein Schlauch bis kurz vor dem Herzen. Dieser Schlauch wird allerdings nicht direkt nach außen geführt, sondern mündet in einer sehr kleinen Kammer aus Titan oder Kunststoff.

Foto eines Portkatheter Diese Kammer wird in einer kleinen Operation unter örtlicher Betäubung unter die Haut gelegt. Sie kann durch eine dicke, sehr feste Membran von außen durch spezielle Kanülen angestochen werden.

Nur wenn täglich Infusionen benötigt werden, bleibt diese Kanüle für eine Woche in der Haut. Zieht jemand an der Leitung (oder stolpert darüber..) rutscht die Kanüle heraus, der Port bleibt unbeschädigt.

Portsysteme erfordern sehr sorgfältiges Arbeiten beim Anschluss der Infusionen und beim Kanülenwechsel. Einmalhandschuhe, Händedesinfektion und Mundschutz sind nicht übertrieben, um den Port vor einer Infektion zu schützen.


weiter


Webdesign diese Seite mit freundlicher Unterstützung durch:

Webdesign von Leusing aus Münster
Firma Frank Leusing, Münster, Germany
Webdesign & Suchmaschinenoptimierung