www.parenterale-nutrition.de - Infos zu parenterale Nutrition und künstliche Ernährung

www.parenterale-nutrition.de


Parenterale Nutrition und künstliche Ernährung


Risiken einer parenteralen Ernährung


Die parenterale Ernährung wird nur dann als Therapie gewählt, wenn ansonsten die Ernährung unzureichend ist und damit die Gesundheit des Patienten auf jeden Fall in Frage gestellt ist.

Mittlerweile ist die parenterale Ernährung geeignet, um über Jahre und Jahrzehnte ohne Probleme einen Menschen komplett zu ernähren.

Das größte Risiko ist die Katheterinfektion. Durch entsprechend geschultes Fachpersonal kann diese vermieden bzw. rechtzeitig erkannt werden.

Durch die fehlende Aufgabe, Nahrung zu verdauen, verliert der Darm allerdings über Monate und Jahre an Leistungsfähigkeit. Ist es möglich, winzige Mengen von „Dambrennstoff“ wie Glutamin und ungesättigte Fettsäuren über den Darm aufzunehmen, wird die Funktionalität des Darms unterstützt und man kann eine normale Nahrungsaufnahme, sobald möglich, wieder langsam aufbauen.


weiter


Webdesign diese Seite mit freundlicher Unterstützung durch:

Webdesign von Leusing aus Münster
Firma Frank Leusing, Münster, Germany
Webdesign & Suchmaschinenoptimierung